Arbeitsaufwand eines Tontechnikers

Da ich in den Ferien mal wieder etwas zuviel Zeit hatte, habe ich mal zusammen getragen wieviele Stunden ein Teammitglied im Jahr mit TT beschäftigt ist, der bei fast jeder Veranstaltung mitwirkt! Es ist nicht perfekt aber spiegelt so grob den zeitlichen Aufwand wieder den ein (fast) jeder von uns zu stemmen hat... [EDIT Wyn: Manche machen weniger, manche noch mehr!] (und ja ich weiß es ist freiwillig)

Ich hoffe mit dieser Erkenntniss sind alle Überzeugt, die die AG Tontechnik und deren Arbeit bisher nicht ernst genommen haben!

Zeit (h) Tätigkeit Anzahl   Stunden /J
2 Team-Treffen 6 Mal pro Jahr 12
3 Rüdi Vorbereitung 1 Mal pro Jahr 3
3 Walpflichtvorstellung 2 Mal pro Jahr 6
4 Poetry-Slam 2 Mal pro Jahr 8
4 Inventar sortieren 4 Mal pro Jahr 16
4 DS 1 Mal pro Jahr 4
4,5 Dienstags-Probe 55 Mal (jeden Dienstag) 247,5
4,5 Musical Proben 4 Mal pro Jahr 18
5 Aufbau für MA bzw. Musical 4 Mal pro Jahr 20
5 Aufbau Einschulung/TdoT 2 Mal pro Jahr 10
5 Einschulung/TdoT 2 Mal pro Jahr 10
5 Aufbau Abiverleihung 1 Mal pro Jahr 5
5 Aufbau wechselndes Aula Konzert 1 Mal pro Jahr 5
5 DS Aufbau 1 Mal pro Jahr 5
5 Projekttage & ähnliches 2 Mal pro Jahr 10
6 Musikabende und Musical 4 Mal pro Jahr 24
6 Inventur 2 Mal pro Jahr 12
6,5 diverse Generalproben 4 Mal pro Jahr 26
6,5 Abiverleihung 1 Mal pro Jahr 6,5
7 Rüdi Auftritt 1 Mal pro Jahr 7
7 Außerschulische Auftritte 2 Mal pro Jahr 14
11 unregelmäßige Musical Probe 2 Mal pro Jahr 22
20 Planung 1 Mal pro Jahr 20
20 Aus- bzw. Fortbildung 1 Mal pro Jahr 20
70 Musikfahrt inkl. (aus)Packen 1 Mal pro Jahr 70
      Mal pro Jahr  
         
  Jahresstunden: 601    
  Jahresstunden i. d. Schule (ohne TT): ca 1000    

 

Kommentare

  1. Ich kenne keinen, der Eure Arbeit nicht ernst nimmt, außer welche die keine Ahnung haben ;-).
  2. Es ist nicht als Abschreckung zu verstehen, sondern als Zeichen dafür, wie viel Spaß das machen muss, wenn so viel Zeit investiert wird.
  3. Wir werden in diesem Jahr mal Buch führen, dann wird diese üppige Schätzung validiert...
  4. Ich bin begeistert, wie viel Motivation zwischen den Zeilen herauszulesen ist!